BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ausblick

Ottfried Dascher, Es ist was Wahnsinniges mit der Kunst

Alfred Flechtheim, Kunsthändler, Sammler, Verleger

Nimbus Verlag Wädenswil am Zürichsee, ISBN: 978-3-03850-084-1, Preis: 36,00 €

Kartonierte Ausgabe, erscheint voraussichtlich im November 2022

 

Bis heute verkörpert Alfred Flechtheim die "Goldenen Zwanziger". Seine Berliner Kunsthandlung erlebte in jener Zeit einen kometenhaften Aufstieg und bestimmte mit Picasso, den Kubisten und neuen deutschen Künstlern die Debatten. Legendär auch die glamourösen Feste der Galerie, auf denen sich die Prominenz drängelte: Filmstars und Hochfinanz, Preisboxer und Künstler jeder Couleur. Mit der Machtergreifung der Nazis findet all dies ein jähes Ende. Flechtheim hat Schulden, die antisemitische Repression zwingt ihn zur Liquidierung der Galerie, rastlose Reisen durch Europa beginnen.  Am 9. März 1937 stirbt er als gebrochener Mann in London.

 

Flechtheim

Peter Hacks, Irmhild & Hilmar Proft (Hg.), Armer Ritter

Für starke Kinder: Mut zum Nein-Sagen!

Eulenspiegel Kinderbuchverlag Berlin, ISBN: 978-3-359-03040-9, Preis: 18,00 €

Gebundene Ausgabe, erscheint voraussichtlich im Februar 2023


Armer Ritter wohnt auf einer Burg, durch die der Wind pfeift, seine Lanze benutzt er zum Distelstechen, und in den Kampf gegen den Drachen Feuerschnief zieht er nur, weil ihn der Schmied und der Bauer in ihrer Not anflehen. Im Wald Jetieferjeschwärzer, wo der böse Drache haust und einen Schatz bewacht, begegnet er seinen Vettern Gurlewanz und Firlefanz. Diese beiden sind echte Feiglinge, und Armer Ritter überlässt ihnen auch noch den Drachenschatz. Spätestens als es um die Hand der hübschen Blütenprinzessin geht, wird ihm klar, dass ihn seine lieben Kameraden übertölpeln. Denn die Schöne schmückt nicht nur Rosen, sondern verfügt auch über Dornen, die jeden Liebhaber ins Herz stechen. Also begreift unser Held bald: Er muss lernen, auch mal Nein sagen zu können.

Armer Ritter